sektorspezifische Faktoren

sektorspezifische Faktoren
Produktionsfaktoren, die nur für die Erzeugung einer bestimmten Kategorie von Gütern geeignet sind und die nicht in andere Verwendungsrichtungen umgelenkt werden können. Dies gilt bes. in kurzer Frist für installiertes Sachkapital.
- Vgl. auch  Ricardo-Viner-Modell.

Lexikon der Economics. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”